Alexander Möller
Hotel Spanien

Monte Marina - Himmlische Ruhe auf Fuerteventura

Im August 2017 ging es mal wieder auf die Spanische Insel Fuerteventura Dabei ist das Monte Marina immer meine erste Adresse. Das Monte Marina Resort in Playa de Esquinzo besitzt 3 Sterne und ist sowohl für Badeurlauber als auch für geschäftliche Aufenthalte eine erstklassige Übernachtungsmöglichkeit. Für die hohe Qualität seiner Dienstleistungen erhielt das Hotel die Auszeichnung "HolidayCheck Award 2018" und 2017.

Der Strand am Club Paraiso Playa und die Tennisschule Matchpoint Sports sind zu Fuß vom Monte Marina Naturist Resort zu erreichen. Allerhand Anziehungspunkte, wie der Strand Mal Nombre, liegen in kurzer Fahrentfernung. Das Hotel mit Resort Charakter liegt im Süden der Insel in Playa de Esquinzo. Es teilt sich in zwei Bereiche. In das „Monte Marina - Playa Suite“ und das für FKK Freunde „Monte Marina – Naturist“ Beide Anlagen sind unmittelbar miteinander vereint, aber dennoch, respektabel auf Privatsphäre achtend, durch seperate Eingänge und Gebäude voneinander getrennt. Der Besucher kann also nicht den Freunden der Freikörperkultur nachstellen.

Das Resort wird liebevoll von einer aus Schwaben kommenden deutschen Familie geführt. Die Zimmer bzw. Bungalows oder nennen wir es kleine Finkas, sind in einer atemberaubend schönen, parkähnlichen Anlage mit direktem Zugang zum herrlichen Sandstrand angelegt. Beide Bereiche das „Playa-Suite“ und das „Naturist“ verfügen jeweils über einen herrlichen Pool, der bei meinen bisherigen Besuchen aufgrund des nahegelegenen Atlantiks mit türkis blauen Wasser nur wenig besucht war.

Die Zimmer sind sauber und voll ausgestattet, alle Apartments sind im typischen Inselstil eingerichtet. Bei meinen Aufenthalten hatte ich immer dasselbe Apartment im Naturist Bereich der Anlage. Mit einem geräumigen Balkon und einer kleinen Treppe in den Park aus Palmen und blühenden Blumen war der Pool der Anlage schnell zu erreichen.

Das im Resort integrierte Restaurant mit seiner herrlichen Terrasse mit Blick auf den atlantischen Ozean lädt zum Verweilen bis tief in die Nacht ein. Das üppige Frühstücksbuffet und das täglich wechselnde Abendbuffet sind absolute Sterneklasse. Von wechselnden Themenabenden wie der „Spanische Abend“ mit Paella, frischen Fisch und Meeresfrüchten kommen auch öfters die heimischen Gerichte der Inhaberfamilie, wie Spätzle mit Soß, Roulade mit Kloß oder Bratkartoffeln mit Schnitzel, auf den reichlich gedeckten Buffettisch.

Für meine weiteren Reisen nach Fuerteventura ist und bleibt das „Monte-Marina“ immer die erste Wahl. Daumen hoch und weiter so! Mein Reisebericht findet Ihr unter: Fuerteventura 2017  |  Monte Marina | https://marina-playa-suites.com/ | Urb. Esquinzo, Volcán de Vayuyo, 8, | 35626 Jandia, Fuerteventura, Las Palmas, Spanien |

Geschrieben am:
von
Alexander Möller

Kommentare (5)
  • Frauenpowertrotzms
    Frauenpowertrotzms
    am 01.04.2019
    Super Beitrag, den ich mir abspeichert habe. Mein Traum ist es schon so lange auf die Kanaren zu fliegen. Muss ich im Winter oder gleich nächstes Jahr mal tun. Erstmals gehts nach Paris und NW. Deine Tipps helfen mir sehr weiter.
    Viele Grüße und DANKE
    Caro
  • Denise
    Denise
    am 31.03.2019
    Ach, wie toll! Da bekomme ich direkt Fernweh. Die kanarischen Insel habe ich Ende des Jahres in Planung, da wir seit Jahren nie so richtig am Meer waren. :) Sieht traumhaft aus. Vor allem das Essen direkt am Meer!

    LG Denise
  • UrbanRoach
    UrbanRoach
    am 31.03.2019
    Wow, wunderschön! Meines wäre das Resort zwar nicht, aber trotzdem sehr schön!

    Lg,
    Roach

    https://urbanroachblog.net/
  • Bettina
    Bettina
    am 31.03.2019
    Hallo Alexander, tolle Impressionen von Fuerteventura, ich beneide euch Reisebloggwr immer sehr
  • Verena
    Verena
    am 31.03.2019
    Es sieht wunderschön dort aus!
    Ich will heute meinen Urlaub planen, da werde ich dieses Ziel auf jeden Fall in meine Gedanken einschließen.

neuen Kommentar schreiben

Ich verstehe und akzeptiere die DSGVO Bedingungen.